Der Mensch sucht nach Orientierung.

Auf rund 200.000 m2 materialisiert sich ein einzigartiger Ankerplatz für Ludwigsburg, die Region, seinen Menschen und Unternehmen. Ein Ort, an dem Kollaboration in die Tat umgesetzt wird, organisiert und versorgt durch digitale Prozesse und Services. Vielfältige namhafte Firmen kommen hier zusammen, um gemeinsam an den Zukunftsideen von Morgen zu arbeiten.

Max Maier ist überzeugt: „Jetzt ist die Zeit, für eine neue Herausforderung: dem Bruch der Egomanie“. Urbanharbor als Impulsgeber für den Paradigmenwechsel, neue innovative Raumerlebnisse für die Zukunft des Arbeitens und des Lebens. Innovationen als eine neue und andersartige Kombination, zur Verfügung stehender Ressourcen. Die wahre Innovation lebt nicht durch die Produkte selbst, sondern durch den Nutzer beziehungsweise den Kunden. Das heißt der Mensch steht im Mittelpunkt und genau diesen will urbanharbor innovieren, durch neue Arbeits- und Lebensräume. Für neue Ideen und Kreativität müssen Dinge und Kräfte aus ihrem bisherigen Zusammenhang heraus gelöst werden. Urbanharbor ist eine Stadt mit genau diesem neuen Spirit – weg von dem gewohnten Arbeitsumfeld, dem klassischem Konzernarbeitsplatz, hin zu einem neuen Campus voller innovativer Kraft.

Nomen est omen
Hinter der Nomenklatur des urbanharbor steckt die sinnbildliche Idee eines städtischen Hafens. Ein Knotenpunkt für Austausch – nicht nur im ursprünglichem Sinne von Waren und Gütern, sondern vor allem Ideen und Innovationen. Der Spirit für die Menschen auf dem historischen Industrieareal. Der Container als physische Hafenkomponente erfüllt architektonisch raumbildende Funktionen. Neue Raumfacetten – transformiert und emotionalisiert in Arbeits- und Lebensräume.

Download urbanharbor Exposé

Robert Bosch.
Porsche.
Kärcher.
Mann+Hummel.
Porsche Design.
Trumpf.
Bosch.
Mhp.
Porsche Digital.

Gleason Pfauter.
Rieber.
Kaufland.

Grow Startup.
EM Motive.
Check Services.
Better Taste.
Jonny M. Fitnessclubs.
MM Immobilien.

Projects M.
K3 Pool.
Folge 4 Agentur.

Rockfabrik.
Bernd Zimmermann Architekten.
Wilhelm Gienger Haustechnik.
Müller-Live Kommunikation.
co-shift.
Italienischer Kulturverein.

3 Aspekte eines Sehnsuchtsortes.

Zentrale Lage.

Location als Dreh- und Angelpunkt, zu einem echten sozialen, logistischen und emotionalen Zentrum. Leichte Erreichbarkeit und räumliche Nähe sind Grundvoraussetzung.

Stimmige Proportionen.

Ein harmonischer Gesamteindruck, der Menschen zum Verweilen und Leben einlädt. Hier ordnet sich die Architektur den Menschen und der Fläche unter,
nicht umgekehrt.

Relevantes Nutzungsangebot.

Die Nutzungsformen und Funktionen von neuen Flächen sind es, die diese für Menschen in ihrem Alltag relevant machen.